Was ist die Sprachfördergruppe ?

Seit Mai 2016 besteht am Gymnasium Würselen eine Sprachfördergruppe (oder auch IK für Internationale Klasse) für Schülerinnen und Schüler, die erst seit Kurzem in Deutschland sind, nun in Würselen leben und noch über geringe Deutschkenntnisse verfügen. Die Klasse an sich ist losgelöst von der Schulform Gymnasium zu betrachten. Mittlerweile lernen dort 21 Schülerinnen und Schüler im Alter von 11-16 Jahren aus 8 verschiedenen Ländern gemeinsam vor allem Deutsch, aber auch viel über das Leben in Deutschland. Darüber hinaus werden die Fächer Mathe, Englisch, Politik und PCL unterrichtet.

Unterricht in der IK

Im Fach Deutsch als Zweitsprache arbeiten die Schülerinnen und Schüler ihrem Niveau und Arbeitstempo entsprechend: Mit Hilfe unterschiedlicher Arbeitsmaterialien erweitern sie ihre Fähigkeiten in den Bereichen Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben, Grammatik und Wortschatz – mal allein, mal in der Kleingruppe; viele arbeiten sehr selbstständig; andere Schüler benötigen noch etwas mehr Anleitung und Hilfestellung. Die Lernfortschritte werden regelmäßig überprüft. Seit April 2017 besteht in manchen Stunden die Möglichkeit die Gruppe in Fortgeschrittene und Anfänger zu teilen. Außerdem werden wir in speziellen Fragen von unserer Sonderpädagogin beraten und die Schülerinnen und Schüler tatkräftig von ehrenamtlichen Helfern unterstützt.

Unterricht in regulären Klassen

Die meisten Kinder können bereits in einigen Fächern (z.B. Sport, Kunst, Mathe) den Unterricht einer regulären Klasse besuchen, die in Bezug auf Alter und Leistungsvermögen passt. So bleiben sie nicht unter sich, sondern knüpfen neue Kontakte und werden an wichtigen Unterrichtsstoff herangeführt Einige Kinder machen aber gerade erst ihre ersten Schritte in der deutschen Sprache bzw. lernen das System Schule generell kennen. So schnell, wie es die Fortschritte erlauben, werden aber auch sie in Regelklassen (teil-)integriert. Dadurch wird jedes Kind individuell gefördert, jedes hat seinen eigenen Stundenplan, in dem schrittweise mehr Fächer hinzukommen.

Teil der Schulgemeinde

Natürlich nehmen unsere neuen Schülerinnen und Schüler auch an den AGs und an schulischen Veranstaltungen wie dem Eigenart-Abend, dem Fußballnachtturnier, dem Girls‘& Boys‘-Day, Wandertagen und Klassenfahrten teil – und das mit großer Begeisterung. Der Einrichtung einer Nichtschwimmer-AG ist es zu verdanken, dass nach und nach alle IK-Kinder schwimmen lernen. In der sozial-genial-AG spielen und lernen unsere Neuankömmlinge gemeinsam mit ‚alten Hasen‘ ab Klasse 9. So hilft die gesamte Schulgemeinschaft mit, den neuen Schülern die Eingewöhnung zu erleichtern.

Ausblick

Nach zwei Jahren in der Sprachfördergruppe wird entschieden, wer aufgrund seiner Deutschkenntnisse und guter Leistungen in anderen Fächern die Anforderungen des Gymnasiums erfüllt und daher vollständig in eine Gymnasialklasse eingegliedert werden kann und wer besser an einer anderen Schulform weiterlernt, um so den Schülerinnen und Schülern bestmögliche Zukunftsperspektiven zu ermöglichen.

Bisherige Artikel

  • Internationale Klasse – Unser Ausflug auf den Bauernhof
  • Berichte der internationalen Klasse
  • Neues aus der IK
  • IK: Besuch des Energeticons