Kurzbeschreibung

Regelmäßige Sprachaufenthalte

  • Andover (GB, Jg. 8)
  • Le Havre (F, Jg. 8)
  • Trapani/Sizilien (I) (EF/Q1)

Unser Fahrangebot

Wir freuen uns, in der Jahrgangsstufe 8 zwei Möglichkeiten und in der EF/Q1 eine Möglichkeit zu Sprachaufenthalten im Ausland anbieten zu können und hoffen auf zahlreiche Teilnehmer. Der Aufenthalt in England und der Austausch mit Frankreich finden zeitgleich statt.

Vortrag

Seit 2014 besteht die Gelegenheit in der Sekundarstufe I einige Tage in England zu verbringen. Da es aus verschiedenen Gründen schwierig ist, in England Austauschschulen zu finden, ist dies eine andere, interessante Möglichkeit England kennenzulernen. Folgendes sind die Grundlagen dieses Fahrten-Angebotes:

Ziel: Kennenlernen der englischen Kultur und Lebensweise, „live“-Verbesserung der Englischkenntnisse

Termin: 19.09. bis 23.09.2016

Dauer: 4 Nächte

Ort: Andover, ca. 1 Autostunde südwestlich von London

Unterbringung: in ausgesuchten Familien in Vollpension ohne Austausch (!!!) (Betreuung durch mitfahrende LehrerInnen und Organisatoren vor Ort)

Programm: Ausflüge u.a. nach Bath, Oxford und Stonehenge; vor allem auch Teilnahme am Leben in den Gastfamilien.

Kosten: bei einer Teilnehmerzahl von 30 SchülerInnen und 4 Nächten Aufenthalt ca. 380 € (Wechselkursschwankungen sind möglich) sowie Taschengeld.

Auswahlverfahren: Bei einer hohen Bewerberzahl werden wir die SchülerInnen durch eine englischsprachige Bewerbung auswählen.

Vortrag

Seit 2013 führen wir den Sprachaustausch mit dem collège Henri Wallon in Le Havre – einer Hafenstadt im Norden Frankreichs durch und können bereits auf drei sehr gelungene Begegnungen zurückblicken.

Das Ziel dieses Schüleraustausches liegt darin, Einblicke in die Lebensweise der Franzosen zu bekommen, deren Mentalität verstehen zu lernen, wertvolle Erfahrungen im Kontakt mit jungen Franzosen zu machen, auch Freundschaften zu knüpfen und natürlich die eigene Ausdrucksfähigkeit in der französischen Sprache zu verbessern. Um dies zu erreichen, werden wir in Gastfamilien untergebracht sein, den Schulalltag miterleben und viele gemeinsame Aktivitäten sowie Ausflüge in die nähere Umgebung unternehmen.

Im nächsten Schuljahr möchten wir vom 28.09.-04.10.2016 nach Le Havre fahren. Die Kosten für die Fahrt und die Ausflüge in Frankreich hängen von der Teilnehmerzahl ab und betragen maximal 250€. Wir hoffen, hierbei etwas durch den Förderverein unterstützt werden zu können. Der Gegenbesuch in Würselen wird in der Vorweihnachtszeit stattfinden vom 23.11.- 29.11.2016. Wir planen, bei diesem Austausch mit einer zweiten nahegelegenen Schule in Le Havre kooperieren zu können, um möglichst vielen interessierten SchülerInnen die Teilnahme zu ermöglichen. In Kürze werden wir über die Teilnehmerzahl von unserer französischen Kollegin informiert und gehen bisher von voraussichtlich ca. 20-25 Plätzen aus. Falls sich mehr SchülerInnen anmelden als Austauschpartner aufnehmen können, entscheidet das Los.Add some content to your accordion item here.

Während unserer Suche nach potentiellen Partnerschulen im Rahmen einer Teilnahme an Erasmus+ Projekten haben wir im Jahre 2013 in Sizilien eine Schule gefunden, die bereit war einen Schüleraustausch mit uns durchzuführen. Da Italienisch als neu einsetzende Fremdsprache seit dem Schuljahr 2010/11 an unserer Schule unterrichtet wird, ergriffen wir sofort diese Gelegenheit. Der Liceo Scientifico Vincenzo Fardella befindet sich in der Innenstadt von Trapani, an der westlichen Spitze Siziliens. Es handelt sich um einen für das Gymnasium Würselen idealen Partner, sowohl von der Größe als auch vom Schulprofil her gesehen. Unsere Ansprechpartner an der Schule, Signor Matteo Peraino und Signora Lucia Abate, haben viel Erfahrung in der Organisation von Austauschprojekten, und die Kooperation läuft seit zwei Jahren reibungslos. Im Mai 2014 kam es zum ersten Besuch der italienischen Schülerinnen und Schülern in Würselen. 25 Gastschülerinnen und -schüler wurden von 24 Gastgeberfamilien aufgenommen. Während der Woche nahmen die italienischen Schülerinnen und Schüler vormittags am Unterricht teil (vor allem am Englisch- und Italienischunterricht), Hauptschwerpunkt der Woche jedoch war das Begleitprogramm am Nachmittag. Neben dem Besuch in den historischen Städten Aachen, Köln, Monschau und Maastricht fanden wir (u.a.) Zeit für eine Wanderung durch das Hohe Venn, den obligatorischen Besuch einer belgischen Friterie, sowie einen Nachmittag im Aachener Kletterwald. Die Schülerinnen und Schüler haben sich bestens untereinander verstanden, sodass einige unserer Schülerinnen und Schüler bereits im Sommer 2014 unseren Gegenbesuch in Trapani vorweggenommen haben. Dieser fand dann im September 2014 statt. Aus organisatorischen Gründen konnten die italienischen Schülerinnen und Schüler uns im Frühjahr 2015 nicht besuchen, sodass wir bei der zweiten Runde die Abfolge geändert haben. Somit fuhr unsere zweite Gruppe Ende September 2015 nach Trapani. Alle bisherigen Teilnehmer berichten einstimmig, dass die Fahrt eine der schönsten Erfahrungen ihrer ganzen Schulzeit gewesen ist – die überwältigende sizilianische Gastfreundschaft, das herrliche Klima und nicht zuletzt die kulturellen Begleitprogramme, die von unseren Partnern organisiert wurden, trugen alle dazu bei, sie zu unvergesslichen Erlebnissen zu machen. Trapani, selbst eine sehr schöne Stadt, ist nämlich von kulturellen Attraktionen höchster Qualität umgeben – im Laufe der Woche konnten unsere Schülerinnen und Schüler den griechischen Tempel von Segesta, die normannische Burg von Erice sowie die karthagische Inselstadt Mozia besuchen und bekamen somit ein erstes Gefühl für die historische Bedeutung Siziliens. Höhepunkte der Wochen waren jedoch die Ausflüge zum italienischen Nationalpark „Riserva dello Zingaro“ sowie die Wassersportnachmittage am „Lido Paradiso“ – hier müssen wir neidlos anerkennen, dass das Grenzgebiet um Würselen, so interessant es sein mag, nicht mithalten kann. Schließlich konnten die Teilnehmer im Laufe einer Woche eine fremde Kultur hautnah kennenzulernen, ihre Italienischkenntnisse festigen und neue Freundschaften schließen – und dies alles unter der schönen Herbstsonne Siziliens. Im April 2016 ist es wieder so weit. Ab dem 26. April werden die Gastschüler bei uns zu Besuch sein. Zur Zeit ist ein ähnliches Programm in der Planung, mit einem kleinen Unterschied – unsere Fahrt nach Belgien geht diesmal nicht ins Hohe Venn, sondern nach Brüssel, zur Europäischen Kommission. Die Planung der dritten Runde im Schuljahr 2016/17 läuft bereits, und wir rechnen erneut mit großem Interesse seitens der Schülerschaft. Schließlich möchte ich mich an dieser Stelle für die hervorragende Unterstützung durch die Fachschaft Italienisch, die Teilnehmer und vor allem die Gasteltern bedanken.

Reiseberichte

Schüleraustausch erfolgreich beendet

Bienvenue à Würselen. « Bienvenue à Würselen » hieß es am 25.11.2015, als die Austauschgruppe aus Le ...
Weiterlesen …

Le Havre-Austausch 2015

Vive la France !Unser Schüleraustausch mit Le Havre im Norden Frankreichs geht in diesem Jahr ...
Weiterlesen …

Ein unvergesslicher Austausch

Le Havre - Würselen 2014 Im Juni 2014 machten wir uns auf den Weg nach ...
Weiterlesen …

Andover-Fahrt 2014

Beitrag von Lea Thomas (8c)Dieses Jahr unternahmen 33 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen eine ...
Weiterlesen …