Unsere Schule versteht sich nicht nur als Ort des gemeinsamen Lernens, sondern auch als Ort des gemeinsamen Lebens. Wir möchten unter anderem mit unserem breit gefächerten AG-Angebot den Schüler/-innen die Möglichkeit bieten, ihre Interessen in der Schule zu vertiefen.

Eine Übersicht finden Sie unten im linken Reiter, die ausführlichen AG-Beschreibungen im rechten Reiter.

Name der AGWer kann mitmachen?Wann findet die AG statt?Wo findet die AG statt?Wer leitet die AG?
Artistik - Tanz - Bewegungalle 5.-7. KlassenDonnerstags 7./8. StundeGymnastikhalle GymnasiumHerr Zimmer-Möller
Badmintonalle 6.-8. Klassen
Ballsportalle 5.-7. KlassenDonnerstags 7./8. StundeTHGYMHerr Simons
CELI - Köln KulturinstitutQ2Frau Straub, Frau Veggian
Big BandJg. 8 - Q2Montag B-Woche 19.30 bis 21.00Musikraum 1Frau Beutler-Jansen
Chinesischalle 5.-9. KlassenDonnerstags 7./8. StundeFrau Kraus
Entspannung und Meditationalle 5.-8. KlassenDonnerstags 7./8.Herr Voigt
ECDLab Jg. 6Mittwochs, 13:45-14:30 (A-Woche) bzw. 13:45-15:20 Uhr (B-Woche)Raum 608Herr Kroll
Fußball für Jungenalle 5.-7. Klassen
Fußball für Mädchenalle 5.-8. Klassen
Gartenalle 5.-8. KlassenDonnerstags, 7./8. StundeSchulgartenFrau Silex
Handarbeitalle 5.-8. KlassenDonnerstags, 7./8. StundeKunstraum 2/WerkraumFrau Molitor
Handballalle 5.-8. Klassen
Homepage...wir sind genug LeuteImmerIm InternetHerr Ligmann
ItalienischFrau Pezzolla
JugendchorJg. 8 - Q2Mittwochs, 18:30 - 20:00MusikraumHerr Beyer
PflanzenfarbenFrau Gutmann
Frau Stante
Politik5./6. KlassenDonnerstags, 7./8.Frau Sittard
Robotikalle 5.-8. KlassenDonnerstags, 7./8. StundeRobotik-Raum (609)Herr Richterich
Spielealle 5.-8. KlassenDonnerstags, 7./8. StundeRaum 502Frau Corban
Tauchen7.-9. KlassenMontags, 16-18:00 Uhr/Schwimmhalle/See (Panheel, Niederlande)Herr Azarvan
Theateralle 5.-8. KlassenDonnerstags, 7./8. StundeAulaHerr Azarvan
TippTopia5.-8. KlassenDonnerstags, 7./8. StundeLemmonraumFrau Bogedain
TischtennisDavid Herzog (Q2)
Unterstufen-Chor5.-7. KlassenDienstags, 7.StundeMusikraum 1Frau Jordans und Frau Horn
Die Informationen zu dieser Arbeitsgemeinschaft werden in Kürze hinzugefügt.
FußballKurzbeschreibung:

  • spielerische Bewegungserlebnisse
  • Erlernung des Umgangs mit Sportgeräten
  • Arbeiten im Team

Leiter: Herr Simons

Ballsport

In der AG (Ball-) Sportspiele sollen den Schülerinnen und Schülern möglichst vielseitige, spielerische Bewegungserlebnisse vermittelt werden. Die Schülerinnen und Schüler lernen auf vielfältige Weise den Umgang mit dem Ball oder anderen Sportgeräten in bekannten oder weniger bekannten Sportspielen. Auch kleine Sportspiele werden, besonders in den Aufwärmphasen, berücksichtigt. Der Spaß und die Freude am Spiel sollen im Vordergrund stehen. Das kann natürlich nur funktionieren wenn die Grundlagen Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme, Selbstbeherrschung, Fairness und Fairplay (Voraussetzungen für das Gelingen des Ballspieles) stets berücksichtigt werden. Einzelne Sportspiele können vertieft werden, sollen allerdings nicht das komplette Halbjahr Thema sein, so dass genug Platz für weitere Spiele bleibt. Die  wichtigsten Regeln der Spiele sollen verstanden werden und können bei Bedarf auch angepasst werden. Team_Ballsport Spiele und Aufwärmspiele können sein:   Basketball (auch Streetball) Handball Völkerball Volleyball Indianerball Zombieball Fußball Brennball Tischball Tischtennis Hockey Jägerball Ball über die Schnur Halt das Feld frei     … und sicherlich habt ihr auch noch weitere gute Vorschläge!
Big Band_Big BandKurzbeschreibung:

  • gemeinsames Musizieren
  • Auftritte bei Schulveranstaltungen

Leiterin: Frau Beutler

Big Band

Die Gründung der Bigband unseres Gymnasiums geht auf das Frühjahr 2011 zurück. Aus einem sehr aktiven 12er Musikgrundkurs der Schule und noch einigen befreundeten Musikern der Oberstufe wurde damals unter der Leitung von Ute Beutler eine Projekt-Band für die Abiturfeier dieses Jahrganges gegründet. Nach nun fast vier Jahren aktiver Jazzmusik ist diese Truppe bestehend aus Schülerinnen und Schülern der 8ten Klasssen bis Q2 nicht mehr aus dem Schulleben wegzudenken. Allen bekannte Bigband- und Jazz-Standards wie „How Hight the Moon“, „Satin Doll“, „Spain“, aber auch Songs der älteren und neueren Rock- und Popmusikgeschichte sind Bestandteil des Bandrepertoires.
Kurzbeschreibung:

  • Vorbreitung auf Zertifikatsprüfung
  • Erleichterter Studieneinstieg an einer italienischen Hochschule

Leiter: Frau Straub, Frau Veggian

CELI – Köln Kulturinstitut

AG Angebot „CELI-Prüfungsvorbereitung: erleichterter Studieneinstieg an italienischen Universitäten“ für die SuS der Q II

Mit diesem wöchentlich stattfindenden Intensivtraining Italienisch haben die SuS der Q II die Möglichkeit, sich zusätzlich zum regulären Unterrichtsangebot in der Fremdsprache auf das europäische Sprachzertifikat CELI vorzubereiten. Die Prüfung findet in regelmäßigen Abständen am italienischen Kulturinstitut zu Köln statt.

Der Erwerb dieses Zertifikats erleichtert den Studieneinstieg an einer italienischen Hochschule oder die Bewerbung auf Angebote wie z.B. dem deutsch-italienischen Studiengang Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln mit der Partnerhochschule Florenz.

Nähere Informationen: http://www.jura.uni-koeln.de/8702.html 

Kurzbeschreibung:

  • Chinesische Sprache (Hochchinesisch, auch “Mandarin“, putonghua 普通话 genannt)
  • Chinesische Schrift (vereinfachte Schriftzeichen)
  • Chinesische Kultur

    Chinesisch

Bestimmt hast du schon einmal die chinesische Begrüßung “ni hao – 你好!” gehört. Chinesisch ist hinter Englisch inzwischen die am zweithäufigsten gesprochene Weltsprache. Mit seinen vier verschiedenen Tonfällen, einigen Tausend Schriftzeichen und ganz “un-westlichen” Satzstrukturen spiegelt es viel von der chinesischen Kultur wider.   Chinesisch sprechen, schreiben, handeln: Du kannst in dieser AG die Grundlagen für einfache Dialoge auf Chinesisch kennen lernen. Sich vorstellen, einkaufen gehen, nach dem Weg fragen, rechnen, essen und trinken, … Wann immer hierbei einfache Schriftzeichen auftauchen, werden wir sie auch schreiben lernen. Schriftzeichen fügen sich logisch und wie Puzzle-Stücke zu Wörtern und Sätzen zusammen. Hinter den Schriftzeichen verbergen sich oft uralte Geschichten. Mit einem Pinsel geschrieben, sehen die Zeichen aus wie Kunstwerke: z.B. 筷子 (kuaizi – Ess-stäbchen). Wie – und was – isst man mit Stäbchen? Wie fühlt es sich an, mit Pyjama in die Schule zu gehen – oder mit einer Atemschutzmaske? Wie schaffen es chinesische Schüler, in der Schulklasse zwischen 50 bis 70 Klassenkameraden oder abends im engen, wuseligen Laden ihrer Eltern erfolgreich Chinesisch, Englisch, Mathematik auf Pisa-Spitzenniveau zu pauken? Und wie findet man im Gehupe und Gedränge einer Großstadt – oder auch am Gymnasium Würselen – zu Kungfu Panda´s “inner peace”?
Nach vier Jahren in Shanghai, Chinas größter Millionenstadt, möchte Frau Kraus dich anstecken mit ihrer Begeisterung für die Sprache des “Reiches der Mitte”, zhong guo 中国.

Kurzbeschreibung:

  • Nachweis für umfangreiche Kenntnisse im IT-Bereich
  • Zertifikat, welches bei Bewerbungen helfen kann
  • Kosten in Höhe von 125,00€

Leiter: Herr Kroll

ECDL – Der Europäische Computer Führerschein

ECDL (Europäischer Computerführerschein) am Gymnasium Würselen
Am Gymnasium Würselen ist es nicht nur möglich, Computerkenntnisse zu erwerben, sondern sich diese auch in Form von Zertifikaten bescheinigen zu lassen. Computerkenntnisse braucht heutzutage jeder. Sie sind in der Schule, für Bewerbungen nach der Schulzeit oder im Beruf unerlässlich.
In der ECDL-AG können Schülerinnen und Schüler Wissen zum Umgang mit dem Computer erwerben und (auf freiwilliger Basis) einzelne Prüfungen des ECDL ablegen. Für die bestandenen Prüfungen erhalten die Schülerinnen und Schüler international anerkannte Zertifikate.
Der ECDL gilt inzwischen als weltweiter Standard in Bezug auf Computergrundkenntnisse. Der ECDL besteht aus verschiedenen Modulen, beispielsweise:
Textverarbeitung
Präsentationen
Tabellenkalkulation
IT Sicherheit
Datenschutz
Computer-Grundlagen
Schreib- und Gestaltungsregeln
Da wir ein ECDL Prüfungszentrum sind finden die Prüfungen bei uns im Haus statt.
Für weitere Fragen steht Herr Kroll, ausgebildeter ECDL-Testleiter, sehr gerne zur Verfügung (krl@gymnasium-wuerselen.de).

Die AG richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 6.

Wir begrüßen euch in unserem Schulgarten!

Merkmale:

  • ein guter Ausgleich zum normalen Unterricht
  • Anbau von ausgewählten Kräutern, Obst- und Gemüsearten
  • Zwischendurch feiern wir dann „Erntefeste“ oder träumen in der Hängematte
  • Geduld und Sorgfalt sind unseren wichtigsten Stichwörter
Die Garten AG ist für euch ein guter Ausgleich zum normalen Unterricht, denn man sitzt nicht den ganzen Tag im Klassenzimmer und büffelt irgendwelche Grammatik, sondern ist aktiv an der frischen Luft.Frau Silex
SchulgartenDiese Arbeitsgemeinschaft bietet unter Anleitung von Frau Carmen Silex die Möglichkeit, gärtnerisch zu experimentieren. Der Schwerpunkt liegt in dem Anbau von ausgewählten Kräutern, Obst- und Gemüsearten, es bleibt aber auch Raum für die zarten Schönheiten, die Zierpflanzen.
Wir werden z.B. Kräuter pflanzen, Wege anlegen und Kompostbehälter bauen. Wir pflegen Beete, in denen Bohnen, Erdbeeren, Johannes- und Himbeeren, Mangold, Salat und vieles mehr wachsen. Zwischendurch feiern wir dann „Erntefeste“, bei denen meist einer von den Schülern etwas Brot und Quark mitbringt. Daraus können wir uns dann z.B. einen leckeren Kräuteraufstrich zubereiten. Wir können auch unsere Ernte an Lehrer oder Eltern verkaufen, um Geld für andere Pflänzchen zu sammeln oder zusammen einen Ausflug zu organisieren.Carmen Silex
SchulgartenWichtig sind in dieser AG vor allem die sinnlichen Erlebnissen mit der Natur: Pflanzen fühlen sich warm und kalt, glatt und rau, weich und hart an. Sie duften, riechen, stinken. Sie brauchen Zeit zum Wachsen und Zuwendung. Schnell erspüren die Schüler hier ganz nebenbei, was Verantwortung heißt. Richtig gegossen stehen die Pflanzen straff aufrecht, wird das Gießen vergessen, hängen sie schlaff herunter. So lernen die Kinder die Geduld und Sorgfalt eines guten Gärtners kennen und den Umgang mit der Natur. Die gearbeiteten Stunden können für das Verantwortungsprojekt von Herr Dirk Bayer angerechnet werden.
HandarbeitKurzbeschreibung:

  • Häkeln, Nähen, DIY – Anfänger und Fortgeschrittene
  • Klassenstufen 5-8
  • Lehrerin: Nina Molitor
  • Was wir machen werden

    Nähst Du gerne?Kennst Du noch häkeln?Magst Du es Dinge selbst zu gestalten?Findest Du deine Kleidung langweilig und würdest sie gerne verändern, verschönern oder etwas ganz Neues daraus gestalten?Hättest Du gerne selbstgemachte Handtaschen, Stoffbeutel, Mäppchen und Co? Dann bist Du in der „Schöne Sachen selber machen“-AG genau richtig. Hier lernst Du die Basics des Häkelns und Nähens und erlernst Schritt für Schritt Dir schöne Sachen in Handarbeit und Eigeninitiative herzustellen.

    Die Kosten für diese AG sind gering, da wir oft mit Stoffresten/alten Klamotten und Wollresten arbeiten werden. Für Häkelnadel, Nähnadel, Faden, Reisverschluss, den ein oder anderen Stoff und Co. werden sich die Kosten für das kommende Schuljahr auf 20 Euro belaufen, welche zu Beginn der AG eingesammelt werden. Sollte zum Ende des Schuljahres noch Geld übrig sein, wird dies an euch zurückgegeben.

    Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Schülerinnen und Schüler begrenzt.

    Spricht dich das Angebot an? – Dann freue ich mich auf spannende Nachmittage mit Dir im nächsten Schuljahr!

HomepageKurzbeschreibung:

  • Vervollständigung und Weiterentwicklung der Homepage
  • Veröffentlichung von Berichten über unsere Schule

Leiter: Herr Ligmann

Homepage

Gruppe_H0mepageUnser AG organisiert sich über eine Task Management Software, wo unser Leiter uns die Aufgaben vermittelt, die wir dann selbstständig bearbeiten und anschließend veröffentlicht. Außerdem kümmern wir uns um das Aussehen und Design der Seite. Desweiteren sammeln bzw. schreiben wir Artikel über das Geschehen in der Schule, sodass unsere Homepage immer auf dem neusten Stand ist.

Kurzbeschreibung:

  • Italienisch Sprache und Gestik
  • Italienische Landeskunde
  • Italienische Kultur

Ciao a tutti,

PIZZA AMORE SPAGHETTI CAPPUCCINO VINO LATTE MACCHIATO MAFIA….

Viele italienische Wörter finden wir bereits in unserem alltäglichen Leben wieder und sicher jede/ jeder von Euch war schon einmal beim Italiener essen und hat eine Pizza Margherita oder eine Pizza Tonno e Cipolla bestellt. Aber warum heißt die Pizza Margherita eigentlich so und wie spricht man die ganzen italienischen Wörter eigentlich richtig aus?!

Neben der Klärung dieser Fragen, beschäftigen wir uns in der Italienisch AG mit dem spielerischen Erlernen der Sprache (z.B. kleine Dialoge im Restaurant oder in der Eisdiele schreiben, vortragen, vorspielen; die richtige Aussprache usw.) und lernen gleichzeitig noch einiges über das Land, die Leute und die Kultur der Italienerinnen und Italiener kennen. Das typische Gestikulieren mit den Händen gehört selbstverständlich auch dazu.

Da Ihr ab der EF Italienisch auch als richtiges Schulfach wählen könnt, bietet die AG bereits einen ersten Einblick in die Sprache und eine gute Hilfe, für diejenigen, die Italienisch in ein paar Jahren als 3.Fremdsprachen lernen möchten.

A presto!!! (Bis bald)

Jeder, der gerne Knobelaufgaben in Mathematik löst, kommt in dieser AG voll auf seine Kosten. Wir werden uns ausgewählte Aufgaben aus der Mathematik-Olympiade, aus dem Känguru- und dem Pangea-Wettbewerb vornehmen, um diese Wettbewerbe näher kennen zu lernen. Darüberhinaus kann jeder Schüler und jede Schülerin mathematische Rätsel von zu Hause mitbringen, die er in Zeitschriften entdeckt oder vielleicht selbst entwickelt hat. Wer sich am Ende des Halbjahres in Mathe so richtig fit fühlt, meldet sich für einen Wettbewerb an oder stellt seinen Klassenkameraden sein Mathe-Lieblingsrätsel vor.
AG-Leiterin: Christiane Lehmler

Kurzbeschreibung:

  • Herstellung von Farben aus unterschiedlichen Pflanzen und Substanzen
  • Einblicke in die Vielfalt von Färberpflanzen
  • Malen und gestalten mit selbst hergestellten Farben

 

 

AG-Leitung: Ulrike Gutmann, Sabine Stante

 

Farbkasten und Filzstifte waren gestern – wir gehen ran an Rotkohl & Co und entlocken ihnen die schönsten Farben!

Schon immer haben wir Menschen Farben aus Pflanzen und Naturmaterialien hergestellt, um Bilder zu malen, Stoffe zu färben oder auch um uns zu schminken.

In unserer AG wirst du viel über die Welt der Färberpflanzen erfahren:

Welche Pflanzen eignen sich zur Farbgewinnung? Wo können wir sie in unserer Umgebung finden? Welche Pflanzenteile können genutzt werden? Wie können wir die Farben verändern und haltbar machen? Welche Werkzeuge und welche Substanzen benötigen wir?

Natürlich werden wir die selbst gemachten Farben auch in unterschiedlicher Weise verwenden: hier sind deiner Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Von der Grußkarte bis zum großen Gemeinschaftsbild, vom gefärbten Stoff bis zur Schminke – eure Ideen sind uns sehr willkommen.

Du malst und gestaltest gern, hast Freude am Experimentieren, erforschst die Welt gern mit allen Sinnen? – Dann wirst du dich in unserer AG sehr wohl fühlen!

Tiger_KunstKurzbeschreibung:

  • Arbeiten mit dem Lego-Robotor EV3
  • Kennenlernen von Programmierung durch Drag-and-Drop Software
  • Aufgabenbewältigung in kleine Gruppen
  • Teilnahme an Wettbewerben

Leiter: Herr Richterich

Robotik

In der Robotik-AG spielen wir mit Lego! Zumindest sieht es so auf dem ersten Blick aus, denn im Mittelpunkt steht tatsächlich der derzeit aktuelle programmierbare Legostein EV3. Dieser Stein kann mit Sensoren und Motoren verbunden werden, sodass man vielfältige Roboter bauen kann, die jeweils auf die gestellte Aufgabe angepasst werden können. Neben dem Bauen von Robotern steht das Programmieren im Vordergrund. Keine Angst, man muss keine Vorkenntnisse mitbringen, denn alles Benötigte lernt ihr in der AG. Die Roboter werden mit der ikonischen Oberfläche EV3-Mindstorms programmiert, was wirklich einfach ist und trotzdem die grundlegenden Programmierstrukturen lehrt. Die Aufgaben in der AG dienen der Vorbereitung zur Teilnahme an verschiedenen Robotikwettbewerben. Hier wäre zum einen die hauseigene Nano-Challenge zum anderen aber auch die First Lego League zu nennen, an denen das Gymnasium Würselen regelmäßig teilnimmt. Tiger_Kunst
SchulchorKurzbeschreibung:

  • Freude am Singen
  • Förderung einer guten und sicheren Singstimme
  • Vermittlung von sozialer und kommunikativer Kompetenz

Leiter: Herr Beyer

Schulchor

Der Schulchor des Gymnasiums der Stadt Würselen wurde vor ca. 22 Jahren von Bernhard Wiesemann (Mathematik- und Physiklehrer) gegründet. Es ist ein Mittel- und Oberstufenchor, der auch häufig die Teilnahme von Eltern, ehemaligen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrern einbezieht. Im Schulalltag gestaltet der Schulchor das musikalische Leben auf Hausmusikabenden, Sommerfesten, Gottesdiensten und Einführungsveranstaltungen mit. Im Verlauf der Jahre hat sich ein Schwerpunkt auf die Bereiche des Musical und der Kirchenmusik herauskristallisiert. So blicken der Schulchor und das damit häufig verbundene eigene Chor-Orchester auf eine zahlreiche Reihe von semiprofessionellen Musicalabenden und Kirchenkonzerten zurück. Aus vielen Mitgliedern des Schulchores gingen im Laufe der Zeit studierte Musiker, Musiklehrer und engagierte Hobbymusiker hervor. SchulchorNeben musikalischen Aktivitäten zählt auch ein langjähriger Austausch mit der Partnerstadt Morlaix (Bretagne, Frankreich) zu den jährlichen Aktivitäten der Chormitglieder. Der Besuche der Partnerstadt und darauffolgende Gegenbesuche sind immer mit gemeinsamen Musizieren und dem Austausch von Sprache und landestypischen Gebräuchen verknüpft. Auf diese Weise musizierte der Schulchor nicht nur in Frankreich, sondern auch in verschiedenen Städten Englands und Deutschlands (u.a. unserer zweiten Partnerstadt in Hildburghausen). Seit dem Schuljahr 2013/2014 hat Dirk Beyer die musikalische Leitung des Mittel- und Oberstufenchores sowie der Chorgemeinschaft (Schüler-, Eltern-, Lehrerchor) übernommen. Unter seinem Dirigat führte der Schulchor in den letzten Jahren verschiedene semiprofessionelle Musicalaufführung (Disney-Musicals, Les Miserables, Miss Saigon etc.) und ein Weihnachtskonzert auf. Weitere Konzerte, wie u.a. Der Kleine Tag (Rolf Zuckowski) und ein Benefizkonzert für den Würselner Kinderschutzbund sind derzeit in Planung. Der Chor fördert neben der Freude am Singen und der Erweiterung des musikalischen Repertoires ebenfalls die Ausbildung einer guten und sicheren Singstimme sowie der Förderung sozialer und kommunikativer Kompetenzen, wie sie unsere Mitglieder auf den zahlreichen Chorveranstaltungen im In- und Ausland schon mehrfach bewiesen haben. Schulchor
SpieleKurzbeschreibung:

  • Spannung, Spiel und Spaß
  • Für jeden geeignet
  • Gute Laune ist Vorraussetzung

Leiterin: Frau Corban

Spiele

Die Spiele-AG richtet sich an alle, die gerne Spiele spielen und neue Spiele kennenlernen wollen. Gesellschaftsspiele wie Activity und Tabu bringen Aktion und gute Stimmung mit. Schnelles Erklären, exakte Zeichnungen und präzise Pantomime sind gefragt. Kartenspiele wie Wizard und Skat sind für die Taktiker unter euch und regen schon mal zum Nachdenken an. Bei Rollenspielen wie den Werwölfen von Düsterwald sind euer Kommunikationstalent und eure Überzeugungsgabe gefragt. Auch ein Klassiker wie Schach darf natürlich nicht fehlen. Kurz gesagt wir spielen alles, was uns in die Hände fällt:-)
BildKurzbeschreibung:

  • vielseitige Sportangebote
  • Gestaltung nach den Wünschen der Schülerinnen und Schüler
  • spezielle Vorbereitung für sportliche Aufnahmeprüfungen (Sportstudium, Polizei, Feuerwehr, Bundeswehr u. a.) möglich
  • Spaß beim Sport!

Leiter: Frau Winkel (Referendarin)

Für WEN?             alle Oberstufenschüler

WANN?                 Freitag, 13:30- 15:00 Uhr

Und WO?              Krotthalle

Der Neustart der Sport AG ist gelungen und erfreut sich einiger zuverlässiger, aber noch zahlenmäßig überschaubarer Oberstufenschüler.

Um mehr Schülerinnen und Schüler zu begeistern erweitert die Sport AG ihr Angebot! Der Schwerpunkt liegt nun nicht mehr auf einer gezielten Vorbereitung für Aufnahmeprüfungen, sondern umfasst ein breit gefächertes Spektrum von einer Vielzahl an Sportarten!

Die bisherigen Inhalte reichten vom Kugelstoßen, über Tshoukball, Turnen, Badminton bis hin zum Volleyball… Geplante Themen sind: Schwimmen, Fitness, Stabilisationsübungen und vieles mehr!

Ihr könnt durch eure Wünsche und Anregungen die Inhalte der AG mitbestimmen und –gestalten!

Wer regelmäßig erscheint, kann auch einen Vermerk auf dem Zeugnis erhalten.

Kurzbeschreibung:

  • TauchenErwerb eines international anerkannten Tauchscheins
  • günstig
  • Spaß
  • Verantwortung
  • ein Hauch von Abenteuer

Leiter: Herr Azarvan

Tauchen

Tauchen

Seit dem Schuljahr 2014/15 bietet das Gymnasium Würselen eine Tauch-AG an, die  in Kooperation mit der Tauchschule VIP-Tauchen aus Würselen durchgeführt und durch das Programm „Fit durch die Schule“ (eine Initiative des Schulministeriums und der AOK Rheinland/Hamburg) gefördert wird. Die AG ist für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 9 gedacht, wobei die Zahl der Teilnehmer aus organisatorischen Gründen auf zwölf pro Durchgang begrenzt ist. Im Rahmen der AG erhalten Interessierte die Möglichkeit einen weltweit anerkannten  Tauchschein zu erlangen. Damit können sie bis 12 m tauchen und ab dem 16. Lebensjahr bis 18 m. Zielsetzung der AG ist nicht nur, dass die Schülerinnen und Schüler das Tauchen mit Geräten kennenlernen und ihren Horizont erweitern, sondern auch die Steigerung des Selbstbewusstseins und der Verantwortung sich selbst und anderen gegenüber. Dadurch leistet Tauchen u.a. einen guten Beitrag zur Suchtprävention. Außerdem erfordert es eine hohe Konzentration, sodass wir damit auch Schüler fördern können, die unter ADS oder ADHS leiden, sofern die Beeinträchtigung nicht extrem stark ist. Die Schülerinnen und Schüler erlernen im Laufe des Schuljahres in ca. 30 Theoriestunden sehr fundierte Kenntnisse über das Tauchen. Dabei werden auch physikalisch, biologisch und mathematisch relevante Themen angesprochen und es werden auch diverse Experimente durchgeführt, sodass die Theorie greifbar wird. Zusätzlich zu diesen Theoriestunden finden mehrere Tauchgänge in der Schwimmhalle Aquana statt und zwei oder drei in einem See (Panheel, Niederlande). In diesem See werden die Teilnehmer auch ihre praktische Tauchprüfung absolvieren.Tauchen

Ziel: Ziel der AG ist nicht nur das Erlernen des Gerätetauchens, sondern u. a. auch die Stärkung des Selbstbewusstseins, Förderung des Verantwortungsbewusstseins sich selbst und anderen gegenüber und Ausprägung der Konzentrationsfähigkeit. Sicherheit: Alle Teilnehmer werden im Vorfeld tauchmedizinisch untersucht. Getaucht wird in sehr kleinen Gruppen: ca. 3 bis 4 Personen pro Tauchlehrer, bei Bedarf auch eins-zu-eins. Zusätzlich wird noch ein erfahrener Taucher (Qualifikationsgrad mindestens Divemaster bzw CMAS 3***) unter Wasser anwesend sein und die Gruppe unterstützen.

TauchenAusrüstung: Die gesamte Ausrüstung wird zur Verfügung gestellt. Kosten: Die Kosten für den gesamten Kurs belaufen sich auf ca. 250,- EUR / Person. Darin sind alle Kosten (Ausrüstung, Versicherung, tauchmedizinische Untersuchung, Prüfungsgebühren etc.) beinhaltet. Dieser Betrag liegt deutlich unter dem, was normalerweise für einen Tauchschein bezahlt werden muss und ist dadurch möglich, dass ein Teil der Leistungen ehrenamtlich erbracht wird und wir auch ein wenig durch Sponsoren unterstützt werden.

TheaterKurzbeschreibung:

  • Angebot für Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Stärkung der Kooperationsfähigkeit
  • Fokus auf Improvisation

Leiter: Herr Azarvan

Theater

Liebe Schülerinnen und Schüler, wolltet Ihr schon einmal ein richtiger Bösewicht sein oder lieber eine Prinzessin, ein lustiger Vogel oder ein schrulliger Zwerg? Das und viel mehr könnt Ihr in der Theater-AG erleben. Wir haben sehr viel Spaß bei den spielerischen Übungen, durch die wir verschiedene Fähigkeiten erlernen, die Schauspieler benötigen, wenn sie ein Stück aufführen. Wir ahmen z.B. Tiere nach oder schauen, was passiert, wenn man denselben Satz mal schnell oder langsam, laut oder leise spricht. Besonders gerne machen wir Rollenspiele. Dabei müssen wir nicht lange Texte auswendig lernen, sondern wir entscheiden spontan während des Spiels, was wir sagen und machen wollen. Das nennt man „improvisieren“. Das ist besonders lustig, weil die anderen Schauspieler nicht genau wissen, was man sagen wird und sie auch daher sehr schnell geschickt improvisieren müssen. Dadurch kommen oft sehr komische Situationen zustande. Nachdem wir in den ersten Wochen hauptsächlich viel spielen (natürlich sind das alles Spiele, die mit dem Theater zusammenhängen), werden wir ab der Mitte des Halbjahres anfangen ein Stück oder mehrere Sketche zu proben, die wir dann am Ende des Halbjahres in der Schule präsentieren werden. Diese AG ist zunächst nur für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 gedacht. Liebe Eltern, das erste Ziel des Schultheaters ist sicherlich Freude am darstellenden Spiel und Sinn für das Theater bei unseren Kindern zu wecken und zu fördern. Darüber hinaus erlernen die Kinder jedoch viele wichtige Kompetenzen, die sie jenseits der Bühne benötigen. Sie müssen sich über einen längeren Zeitraum hinweg konzentrieren, um passend auf der Bühne zu sprechen und zu handeln. Dies gilt sowohl für auswendig gelernte Texte als auch für das Improvisationstheater. Sie müssen auf Mitspieler eingehen und sie integrieren, damit die Aufführung gelingt. Aus demselben Grund müssen sie zuverlässig sein und selbstverantwortlich, weil im Rahmen von Aufführungen alle Mitglieder der Truppe auch kleine zusätzliche Aufgaben erledigen müssen. Hier ist Kreativität nicht nur gefragt, wenn es um die Darstellung einer Rolle geht, sondern auch bei der Lösung von Aufgaben und Problemen. So müssen z.B. die Schülerinnen und Schüler aktiv mit überlegen, wie die Bühne einfach und sinnvoll gestaltet werden soll. Die Theater-AG bietet aufgrund ihrer Vielschichtigkeit (Schauspielen, Organisieren, Auftritt vor vielen Fremden, Lösung von Problemen, Teamwork, Gestaltung von Plakaten etc.) den Kindern viele Gelegenheiten nicht nur Handlungs- und Sachkompetenzen weiterzuentwickeln, sondern auch ihre ästhetischen und sozialen Kompetenzen auszubauen.
TippTopiaKurzbeschreibung:

Lehrerin: Frau Bogedain

TippTopia

 

Suchst du noch oder tippst du schon?!

Mit dem sogenannten „Ein-Finger-Such-System“ dauert es sehr lange, auf dem Computer zu schreiben. In unserer AG könnt ihr lernen, alle zehn Finger zum Tippen einzusetzen und somit bei Hausaufgaben, Referaten sowie vielen anderen Aktivitäten am PC Zeit zu sparen. Wer „automatisch“ tippt, kann seine Konzentration zudem ganz auf die jeweilige Aufgabe richten und macht weniger Fehler. TippTopia Ihr werdet mithilfe des Online-Lernprogramms „Tipp Topia“ (www.tipptopia.de ; Lizenzgebühr von 30€ im Jahr) sowohl in der Schule als auch zu Hause die Möglichkeit haben, das Zehn-Finger-Schreiben zu erlernen und zu üben. Die Lizenz gilt für ein Jahr, somit könnt ihr das Programm auch über den Zeitraum der AG hinaus nutzen (z.B. für den Fall, dass die AG nur ein Halbjahr stattfindet). Da ihr am Ende des Halbjahres ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme bekommen sollt, ist das Üben zu Hause sehr wichtig.

Kurzbeschreibung:
-Erlernen der Regeln, Grundschäge und -techniken
-schnelle Umsetzung des Erlernten im Spiel gegeneinander
-viele abwechslungsreiche Übungen
-lustige Auflockerungsspiele
Leiter: David Herzog (dann Q2)
Beschreibung:
Beim Tischballspielen in den Pausen Lust auf mehr bekommen oder im Freibad fleißig Rundlauf gespielt? Das kennt Ihr bestimmt! Meine AG richtet sich an alle, denen Sport in ihrer Freizeit Spaß macht und die gerne mal eine Sportart jenseits der Klassiker Fußball und Co kennenlernen wollen. Egal ob Ihr noch nie einen Tischtennisschläger in den Händen gehalten habt oder ob ihr Eure Freunde schlagt und vielleicht schon mal daran gedacht habt, in einen Verein zu gehen (oder es vielleicht schon seid?),werdet Ihr sicherlich alle Fortschritte machen und dabei viel Spaß haben.
Kurzbeschreibung:

  • Chorsingen für Schüler der Klassen 5-7
Leiterinnen: Frau Jordans, Frau Horn

Unterstufenchor

Wir laden die Schüler der Klassen 5-7, die Lust am Singen haben, in unsere AG ein. Wir werden einstimmig und mehrstimmig singen und als langfristiges Ziel ein Musical auf die Beine stellen und präsentieren.
Es sind Auftritte in der Schule sowie außerhalb der Schule geplant, zum Beispiel bei Sommerfesten, Einschulungsveranstaltungen, Tagen der offenen Tür, Gottesdiensten und Einführungsveranstaltungen.